Was ist hier los, Männer?




...Fragen und Antworten zu den "kleinen"70er-Jahre CBs: CB/SS50, CB100, CB125, CB200, CB250

Re: Was ist hier los, Männer?

Beitragvon Schlesier » Sa 26. Okt 2019, 19:43

Das Schutzblech könnte passen, allerdings ist das CB125 Schutzblech etwas breiter.
Warum ums Himmelswillen wollt ihr alles unbedingt eintragen lassen. Einbauen, fahren, sich erfreuen.
Sind doch alles Honda Teile, besser in der Wirkung als das Original und bei dem Baujahr weist der junge
Prüfinschönör nicht, was dort richtig hingehört :P Rennleitung sowieso nicht :mrgreen:
Benutzeravatar
Schlesier
 
Beiträge: 134
Registriert: So 20. Jan 2013, 21:39

von Anzeige » Sa 26. Okt 2019, 19:43

Anzeige
 

Re: Was ist hier los, Männer?

Beitragvon holgonda » Sa 26. Okt 2019, 20:07

Moin Leuts , bin auch noch da .
( und die CB 100 hab ich auch noch.... )
Und wenn ich diese Kiste da nicht verkloppt bekomme , wird der Motor in die Cb 100 verpflanzt .
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/honda-cs-125-aehnlich-cb-125/1238864360-305-4505

Gruss
Holger
Letzter auf der Autobahn
holgonda
 
Beiträge: 69
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 23:04

Re: Was ist hier los, Männer?

Beitragvon gruzzel » So 27. Okt 2019, 20:05

Moin Dirk,

wenn Du Probleme mit dem Löten hast, dann liegt das wahrscheinlich
an den alten Litzen - die nehmen das Zinn sehr schlecht an. Ich habe
die Strippen mit einer kleinen Schlüsselfeile bearbeitet, so dass die
erste Schicht weggerubbelt wurde. Das gleiche beim Kontaktpunkt.
Danach ging das Verlöten wesentlich besser!

:roll:

Marco
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
gruzzel
 
Beiträge: 389
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 17:59

Re: Was ist hier los, Männer?

Beitragvon dirk550four » Sa 2. Nov 2019, 12:38

Hallo zusammen,

@ Marco: der Tipp war gut, ich hatte mir das gleiche Kabel als Übungsobjekt rausgesucht, weil das zunächst mit nur einem Punkt das einfachste war. Hab aber vorher noch aufgerüstet, indem ich mir einen regelbaren Lötkolben mit 60W geholt habe, der andere war mit 40W ein wenig schwach auf der Brust. Mit dem neuen hab ich dann mit Entlötlitze den Kontaktpunkt schön freigelegt und etwas überfeilt, dann ging das. Das Kabel hab ich zur Sicherheit im Inneren des Schalters mit Heißkleber festgelegt, damit da kein Zug draufkommt. Schalter funktioniert jetzt wieder wie er soll.

Das nächste ist jetzt der Blinkerschalter. Hab ich vorsichtigst auseinander genommen, die kleine Rastkugel mit der Feder gesichert und auch das Kontaktstück am Schieber. Kabel anlöten ging ganz gut, aber beim Wiedereinbau ist mir die kleine Feder vom Kontakschieber auf Nimmerwiedersehen weggesprungen... :o ...da muß ich gleich nochmal ran, ich hatte zum Glück noch so ein Universal-Federnsortiment aus dem Baumarkt da, da konnte ich mir ein passendes Federchen selber schnitzen.

Werde weiter berichten und wünsche noch ein schönes Wochenende.
Dirk
dirk550four
 
Beiträge: 35
Registriert: Di 25. Dez 2018, 15:26

Re: Was ist hier los, Männer?

Beitragvon gruzzel » So 3. Nov 2019, 19:12

Moin,

ist schon eine Crux mit diesen kleinen Wegspringteilen, da kann man
suchen und suchen - die sind weg! Und nach einiger Zeit, wenn man längst
Ersatz geschaffen hat, dann liegt das Ding plötzlich irgendwo im Blickfeld.

:mrgreen:

Marco
gruzzel
 
Beiträge: 389
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 17:59

Re: Was ist hier los, Männer?

Beitragvon dirk550four » So 17. Nov 2019, 18:01

Hallo Leute,

nachdem ich dieses Wochenende Gelegenheit hatte, mal wieder an der CB weiterzumachen, hier ein paar Updates:

1.Bad News: Trotz aller Euphorie läßt sich die Gabel von der CB 125 K5 nicht bei mir einbauen. Das Steuerrohr an der Gabel ist zu kurz, schätze mal so um die 3 cm, so daß man da die obere Gabelbrücke und die Gabelmutter nicht mehr draufbringt. Das Gabelrohr hat außerdem etwa 26 mm Durchmnesser gegenüber dem der CB 100 mit 24 mm. Das Projekt werde ich dann wohl begraben, theoretisch wäre es zwar vielleicht möglich ein anderes Rohr einzuschweißen, aber das ist mir dann doch zu trickreich. Übrigens hätte ich da jetzt rein zufällig eine Gabel und ein Vorderrad für eine CB 125 K5 übrig :shock: , wenn jemand jemand kennt, der so was gebrauchen kann, bitte melden.

2. Lenker und Armaturen: Hab nach dem Tipp von Marco die alten Kabel ausgelötet, das alte Lot mit Sauglitze und Pumpe weitgehend entfernt und neue Kabel angelötet. Allerdings waren die ursprünglich geplanten Kabel mit 2,5 mm² Querschnitt viel zu störrisch, daher hab ich jetzt einen ganz anderen Weg eingeschlagen und die Verkabelung mit ganz dünnen Kabeln mit 1 mm² Querschnitt ausgeführt, in der Hoffnung daß die sich besser in den Lenker einziehen lassen. Den geringeren Querschnitt kann ich deswegen verwenden, weil ich beschlossen habe,die ganze Elektrik auf Relais umzubauen, da brauche ich die nur als Steuerleitungen mit ganz geringen Strömen. Die Relaisgruppe wird aus Miniaturrrelais bestehen, die ich relativ problemlos im Werkzeugfach unterbringen kann. Die Versorgung kommt dann von Lima und Batterie über zwei Sammelschienen, was mir die Möglichkeit gibt, die Verbraucher gruppenweise abzusichern. Wird zwar noch ein Job für die langen Winterabende, aber ich denke, daß das alles noch unter den Seitendeckel passt.

Relais_1.jpg


3. Der Wiedereinbau der Kabel in den Lenker war natürlich auch wieder vergnüglich. Ich frage mich wie der alte Honda-San auf die Idee gekommen ist, diese extrem aufwendige Lösung für so ein Alltagsfahrzeug zu wählen. Die Leute, die das damals im Akklord montiert haben, müssen doch reihenweise durchgedreht sein. Vielleicht war da aber auch ein Zaubertrank im Spiel. Ich hab jedenfalls zuerst versucht, die Kabel der Schalterhälften jeweils in einem PVC-Schlauch zu bündeln und dann durchzuschieben. Das ging immer nur bis zur nächsten Biegung, dann war Schluß, der Lenker hat innen noch etwas Rost, den ich nicht entfernen konnte, da war die Reibung zu hoch. Erfolgreich war schließlich die Idee, ein starres Kupferkabel von der Lenkermitte her einzuführen, dieses quasi von unten nach oben in den Schlauch mit den Kabeln mit einzuführen und dann vorsichtig das Ganze vorne zu ziehen und hinten, am Schalter, zu drücken. Hat zwar den ganzen Nachmittag gedauert, aber jetzt sind die Kabel und der Gaszug wieder am Platz. (Es ist allerdings nach meiner Erfahrung so, daß die tatkräftige Mithilfe von drei kleinen Katzen solche schwierigen Aufgaben mit vielen Kleinteilen enorm beschleunigt)

Lenker_1.jpg


4. Nachdem ja ganz am Anfang des Projektes klar war, daß die Handhebel nicht zu der Maschine gehörten, hatte ich mir angebliche Altlagerbestände bei ebay besorgt. Natürlich wollte ich die Hebel dann heute gleich am Lenker montieren. Leider passt da gar nichts, die Lagerstellen sind etwa 2 mm zu dick, die Bolzen passen nicht durch die Bohrungen...Mist. Nacharbeiten ist mir bei einem Bremshebel zu gefährlich. Also werd ich mal wieder Originalteile in Holland besorgen.

Hebel_1.jpg


Es bleibt also spannend, werde Euch wohl noch länger mit meinen Problemchen auf den Keks gehen. Stay tuned...

Dirk
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
dirk550four
 
Beiträge: 35
Registriert: Di 25. Dez 2018, 15:26

Re: Was ist hier los, Männer?

Beitragvon holgonda » So 17. Nov 2019, 19:09

Hallo Dirk ,
Das Vorderrad und die Gabel von der Cb 125 , haste da mal ein Foto ?
Und hast du da eine Preisvorstellung ?
Letzter auf der Autobahn
holgonda
 
Beiträge: 69
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 23:04

Re: Was ist hier los, Männer?

Beitragvon dirk550four » So 17. Nov 2019, 21:38

Hallo Holger,

kannst Du mir bitte Deine Mailadresse per PN schicken, hab Fotos gemacht die ich Dir dann per Mail schicken kann, ich kenn mich nicht so aus, wie man Bilder in ne PN einbinden kann.
Bei der Gabel sind die Lackteile mal rot übersprüht worden, ursprünglich waren die candy-gold. Die Chromhülsen haben etwas Flugrost. Das Rad sieht noch ziemlich gut aus, muß natürlich mal poliert werden.

Viele Grüße Dirk
dirk550four
 
Beiträge: 35
Registriert: Di 25. Dez 2018, 15:26

Vorherige

TAGS

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron