Gasgriff CB100 K0




...Fragen und Antworten zu den "kleinen"70er-Jahre CBs: CB/SS50, CB100, CB125, CB200, CB250

Gasgriff CB100 K0

Beitragvon gruzzel » Di 22. Sep 2020, 17:07

Moin,

der Gasgriff der CB100 ist ja etwas besonderes, und stellt mich vor
Herausforderungen... :mrgreen:

Mein Gasgriff ging noch nie von allein zurück, ich muss ihn immer
zurückdrehen. Er hakelt auch ein wenig. Wollte ich immer mal ran,
habs aber immer aufgeschoben.

Nun habe ich mir brav einen originalen Gaszug besorgt und bin die
Sache mal angegangen. Lange Rede, kurzer Sinn - habe es nicht
hinbekommen, dass der Griff von allein zurückdreht.

Der Griff selbst ist gut gefettet und dreht leicht, allerdings ein wenig
wackelig, als wenn er ausgeschlagen wäre. Wenn der Gaszug drin ist,
dreht er auch noch leicht. Sobald ich aber den Zug in den Vergsaser-
schieber einhänge, dreht er von allein nicht mehr zurück. Die Feder
ist ok, und der Schieber ist noch nicht einmal im Vergaser.

Hattet ihr sowas schon mal? Kann es sein, dass die Mechanik am Griff
unter Zug schwer geht, weil sie ausgeschlagen ist?

:shock:

Marco
gruzzel
 
Beiträge: 478
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 18:59

von Anzeige » Di 22. Sep 2020, 17:07

Anzeige
 

Re: Gasgriff CB100 K0

Beitragvon dirk550four » Mi 23. Sep 2020, 20:24

Hallo Marco,

das gleiche hatte ich vorletzte Woche auch. Hab Lenker und Drehhülse vom Gaszug eingebaut und das ganze dann mit einem neuen Zug an den ebenfalls frisch installierten Vergaser gehängt. Bei mir war danach der Seilzug und der Gasgriff komplett fest, ließ sich nur mit roher Kraft bewegen und ging gar nicht mehr von selbst zurück. Hab dann die Lenkerarmatur nochmal vorsichtig geöffnet, innen ist alles zwar mit recht großen Toleranzen, aber gut geschmiert, da sollte das auch laufen. Ging aber nicht.
Hab dann nochmal das Oberteil vom Vergaser abgenommen und festgestellt, daß ich den Gasschieber verkehrt herum bzw. verdreht eingesetzt hatte :shock: ! Frag mich nicht wie, aber irgendwie passt das, der kleine Führungsnippel an der Innenwand bewegte sich im Schlitz des Schiebers und nicht in der richtigen Nut. Alles richtig zusammengebaut, und jetzt geht es zwar nicht super leicht, aber das Gas geht wenigstens von selbst zurück und die Funktion ist einigermaßen geschmeidig.

Viel Erfolg bei der Suche nach dem Problem :idea:

Gruß Dirk
dirk550four
 
Beiträge: 56
Registriert: Di 25. Dez 2018, 16:26

Re: Gasgriff CB100 K0

Beitragvon gruzzel » Do 24. Sep 2020, 15:00

Moin Dirk,

danke für die Tipps. Ich mag es gar nicht sagen, was es bei mir war.
Hab auch nochmal (zum dritten Mal) alles demontiert... :mrgreen:

Schieber saß richtig im Vergaser... Und ich habe zunächst wieder
keine Lösung gefunden...

Und dann habe ich aus Frust einfach das Gummi vom Drehgriff ein
wenig von der Armatur weggeschoben... Und das war es! Der Drehgriff
klebte quasi am Aluminium der Schaltereinheit. Wenn ich Gas
gegeben habe, ging es leicht. Aber beim Gaswegnehmen kam das
Gummi an die Armatur, bedingt durch die Ziehkeilfunktion. Da wird
der Griff automatisch ein wenig nach links gezogen.

Voll peinlich! :oops:

:D

Marco
gruzzel
 
Beiträge: 478
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 18:59

Re: Gasgriff CB100 K0

Beitragvon KradistPF » Do 22. Okt 2020, 22:38

Das mit dem Griffgummi hatte ich auch schon, nicht nur bei der CB100 :roll:
In der Ruhe liegt die Kraft!
Benutzeravatar
KradistPF
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 28. Jun 2018, 19:21
Wohnort: Enzkreis

Re: Gasgriff CB100 K0

Beitragvon gruzzel » Sa 24. Okt 2020, 10:20

Moin,

na, da sind wir ja schon mal zu zweit!

:D

Marco
gruzzel
 
Beiträge: 478
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 18:59


TAGS

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron