Gabel überholen CB100




...Fragen und Antworten zu den "kleinen"70er-Jahre CBs: CB/SS50, CB100, CB125, CB200, CB250

Gabel überholen CB100

Beitragvon andijott » Do 18. Jun 2015, 20:53

Hallo zusammen,
hat einer von Euch schon mal die komplette Gabel überholt? Fragen dazu:

1. aufgrund der Grundkonstruktion denke ich, dass ein neuer Simmerring erst eingetrieben werden kann, wenn Stand- und Gleitrohr zusammenbaut sind? Hieße also, dass man den Simmerring über das Standrohr schieben muss und dann ins Gleitrohr eintreibt?

2. ganz unten im Gleitrohr ist ein Drehteil mit einem Zapfen in der Mitte eingeschraubt, und zwar mittels einer Kreuzschlitzschraube von außen / unten. In der ETL sind diese Teile komischerweise nicht abgebildet. Wie geht das Innenteil raus? selbst bei demontierter Kreuzschlitzschraube sitzt es noch fest drin. Im anderen Rohr habe ich die Schraube lockern können, jetzt dreht sich das Innenteil aber mit, gibt's nen Trick?

Gruß
Andi
Gruß
Andi J
www.CB100.de
andijott
 
Beiträge: 265
Registriert: Di 5. Feb 2013, 19:13

von Anzeige » Do 18. Jun 2015, 20:53

Anzeige
 

Re: Gabel überholen CB100

Beitragvon Schlesier » Fr 19. Jun 2015, 14:26

andijott hat geschrieben:Hallo zusammen,
hat einer von Euch schon mal die komplette Gabel überholt? Fragen dazu:

1. aufgrund der Grundkonstruktion denke ich, dass ein neuer Simmerring erst eingetrieben werden kann, wenn Stand- und Gleitrohr zusammenbaut sind? Hieße also, dass man den Simmerring über das Standrohr schieben muss und dann ins Gleitrohr eintreibt?

Das ist richtig, das Problem aber, dass die meisten Standrohre angerostet und pickelig sind :cry:
Die Lösung, man demontiert die Sicherungsringe und entfernt die Gleitbuchsen und schiebt den Simmerring von unten
auf das Standrohr auf.



andijott hat geschrieben:2. ganz unten im Gleitrohr ist ein Drehteil mit einem Zapfen in der Mitte eingeschraubt, und zwar mittels einer Kreuzschlitzschraube von außen / unten. In der ETL sind diese Teile komischerweise nicht abgebildet. Wie geht das Innenteil raus? selbst bei demontierter Kreuzschlitzschraube sitzt es noch fest drin. Im anderen Rohr habe ich die Schraube lockern können, jetzt dreht sich das Innenteil aber mit, gibt's nen Trick?

Gruß
Andi


Um die Gabelrohre zu demontieren muss nicht zwingend das Teil unten entfernt werden. Jetzt wo es zu spät ist, nimmst du einen Besenstiel und rammst du ihn mit Wucht in das Gleitrohr (oder umgekehrt :D ). Auf diese Art und mit bisschen Glück kannst du das spitze Teil festhalten und die lose Schraube entfernen
Benutzeravatar
Schlesier
 
Beiträge: 158
Registriert: So 20. Jan 2013, 22:39

Re: Gabel überholen CB100

Beitragvon andijott » Sa 20. Jun 2015, 09:53

...gute Tipps, danke dir!

....was sind deine Erfahrungen beim Eintreiben eines neuen Simmerrings? immerhin sind dann Stand- und Tauchrohr zusammen, eigentlich bräuchte ich dann ja einen geiigneten Eintreiber?....oder geht's auch noch klassisch mit nem Dorn und rundherum den Simmerring reintreiben???

Gruß
Andi

Bild
Gruß
Andi J
www.CB100.de
andijott
 
Beiträge: 265
Registriert: Di 5. Feb 2013, 19:13

Re: Gabel überholen CB100

Beitragvon Schlesier » Sa 20. Jun 2015, 16:26

Ich habe es ohne einen passenden Eintreiber gemacht. Auf dem Bild sehe ich neue Lenkrohrlager, warum baust du
keine Kegelrollenlager ein, das verbessert das Fahrverhalten enorm und sorg für mehr Sicherheit.
Benutzeravatar
Schlesier
 
Beiträge: 158
Registriert: So 20. Jan 2013, 22:39

Re: Gabel überholen CB100

Beitragvon andijott » Sa 20. Jun 2015, 19:14

...danke, dann mache ich das konventionell.

Kegelrollenlager sind ok, aber gut eingestellte Rillenlager nach meiner Erfahrung nicht schlechter. Wenn Kegelrollen, dann müssen es mE schon sehr gute (zB von Emil Schwarz) sein, außerdem sollte dann wegen der dünnwandigen Lagerung der Lenkkopf vorher auf 100% innen am Lagersitz rund gebracht werden (das ist er standardmäßig nicht). Mit Standard-Kegelrollenlagern kannst du da Glück haben - oder auch nicht, schon erlebt. Rillenlager sind da viel einfacher und unempfindlicher

Gruß
Andi
Gruß
Andi J
www.CB100.de
andijott
 
Beiträge: 265
Registriert: Di 5. Feb 2013, 19:13

Re: Gabel überholen CB100

Beitragvon andijott » Mi 24. Jun 2015, 07:52

...Zwischenstand: das untere Teil mit dem Zapfen habe ich rausbekommen. Der Tip von Darius mit dem Besenstiel war klasse. Ich habe ein Stück etwas weicheres Holz genommen und dann auf die Spitze dieses innenliegenden Zapfens getrieben, gerade so weit dass das Holz nicht splittert. Das hat gereicht, um die außenliegende Kreuzschlitzschraube rauszudrehen. Dann das Tauchrohr noch etwas erwärmt und das Innenteil fiel raus.

Das Innenteil hatte jeweils unten zur Abdichtung irgendsoeine Dichtungsmasse drauf, die war aber total ausgehärtet. in den meisten Fällen wird das nix machen, aber mir war es jetzt doch lieber, auch das rausgeholt zu haben. Einerseits ist die Gabel eh schon auseinander, andererseits könnte da unten doch etwas Öl rauskommen. Ich habe den innenliegenden Zapfen an der Dichtfläche mit Hylomar eingestrichen. Von außen habe ich eine Inbusschraube genommen, außerdem habe ich diese mit einem Kupferdichtring unterlegt (original war nix drin?!). Dann wieder mit der Holzmethode alles festgezogen - fertig.

Gruß
Andi
Gruß
Andi J
www.CB100.de
andijott
 
Beiträge: 265
Registriert: Di 5. Feb 2013, 19:13

Re: Gabel überholen CB100

Beitragvon Schlesier » Mi 24. Jun 2015, 11:54

Freut mich, dass es geklappt hat. Und welche Funktion hat das Teil :P

Gruß Darius
Benutzeravatar
Schlesier
 
Beiträge: 158
Registriert: So 20. Jan 2013, 22:39

Re: Gabel überholen CB100

Beitragvon gruzzel » Fr 26. Jun 2015, 14:11

Moin,

super - die Infos werde ich beim Zerlegen meiner Gabel gut nutzen können! :idea:


Marco
gruzzel
 
Beiträge: 478
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 18:59

Re: Gabel überholen CB100

Beitragvon andijott » Sa 27. Jun 2015, 07:46

Funktion: ich vermute, dass dies den Öldurchfluss regelt. Der Zapfen ist konisch, gegenüberliegend hat das Standrohr eine Bohrung. Je tiefer das Gleitrohr mit dem Zapfen eintaucht, umso mehr verengt der Zapfen den Durchfluss.

Gruß
Andi
Bild
Gruß
Andi J
www.CB100.de
andijott
 
Beiträge: 265
Registriert: Di 5. Feb 2013, 19:13

Re: Gabel überholen CB100

Beitragvon gruzzel » Di 30. Jun 2015, 16:51

Moin,

bin ja aktuell auch an meiner Gabel dran. Leider ist es mir nicht gelungen,
die Chromhülsen ordnungsgemäß runterzubekommen. Die Dinger waren zu
vergammelt, bombenfest. Alle möglichen Rostlöser angewendet, mit Holz
und anschließend stärkeren Materialien versucht, die Dinger zu lösen, warm
gemacht, nix funktionierte. Ich habe sie dann vorsichtig aufgesägt, und
selbst dann gingen die verfluchten Kappen erst ganz zum Schluss runter.
Nun sind sie hin - wenn ich keinen Ersatz finde, muss ich mir selber welche
basteln. Die waren aber eh schon an den Aufsitzstellen aufgequollen, also
bauchig und rissig geworden.
Nun gut, das dazu - ich wollte jetzt die Standrohre aus den Tauchrohren
ziehen, aber datt geit nicht! Hab gelesen, muss man mit einem Ruck
machen, traue mich aber nicht. Was hakt denn da im Tauchrohr?

:geek:

Marco
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
gruzzel
 
Beiträge: 478
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 18:59

Nächste


Ähnliche Beiträge

Motor CB100 überholen
Forum: Technik
Autor: TomCat
Antworten: 9
Fotos für Mathias / CB100-Gabel
Forum: Technik
Autor: andijott
Antworten: 0

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron