CB 100 Virus




...Fotos von CBs

Re: CB 100 Virus

Beitragvon gruzzel » Mi 14. Jun 2017, 20:27

Moin,

nun bin ich heute eine Weile mit meiner CB100 durch die Gegend gezuckelt,
und leider machte sich wieder mein Stotterproblem bemerkbar... :oops:

Also im Leerlauf kann ich den Motor ohne Aussetzer, ganz normal richtig
hoch drehen. Er verschluckt sich auch nicht, wenn ich den Gashahn zügig
aufreisse.

Wenn ich aber fahre, dann stottert es schon bei relativ niedriger Drehzahl,
wenn man weiter beschleunigen will. Also z.B. im dritten Gang kommt man
bis 60km/h, dann fängt es an zu spucken.

Es fallen definitiv Zündungen aus, so hört es sich an. Woran kann das
liegen, wenn es im Leerlauf gut funktioniert?

:?:

Marco
gruzzel
 
Beiträge: 478
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 18:59

von Anzeige » Mi 14. Jun 2017, 20:27

Anzeige
 

Re: CB 100 Virus

Beitragvon andijott » Fr 16. Jun 2017, 22:45

...meist ist es die Elektrik, seltener der Vergaser, aber trotzdem: stimmt irgendwas mit deinem Schwimmerstand nicht?
Gruß
Andi J
www.CB100.de
andijott
 
Beiträge: 265
Registriert: Di 5. Feb 2013, 19:13

Re: CB 100 Virus

Beitragvon gruzzel » Sa 17. Jun 2017, 13:27

Moin Andi,

der Schwimmerstand ist 1mm tiefer als vorgeschrieben. Wenn das
etwas ausmachen sollte, dann müsste ich es doch auch im Leerlauf
merken. Da kann ich aber ohne Stottern Gas geben...

:?:

Marco
gruzzel
 
Beiträge: 478
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 18:59

Re: CB 100 Virus

Beitragvon andijott » So 18. Jun 2017, 00:14

...machs doch mal auf Originalmaß, außerdem schaue mal ob die Nadel verbogen ist? ...hatte ich mal, hatte dieselben Symptome
Gruß
Andi J
www.CB100.de
andijott
 
Beiträge: 265
Registriert: Di 5. Feb 2013, 19:13

Re: CB 100 Virus

Beitragvon gruzzel » So 18. Jun 2017, 10:57

Moin Andi,

ok, ich werde das mal antesten, berichte dann...

:idea:

Marco
gruzzel
 
Beiträge: 478
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 18:59

Re: CB 100 Virus

Beitragvon gruzzel » Di 4. Jul 2017, 15:43

Moin,

habe jetzt nochmal alles strukturiert durchgeschaut, und siehe da,
das Maschinchen läuft viel zu fett, die Zündkerze ist potten schwarz.
Bei höheren Drehzahlen muss soviel Sprit, oder so wenig Luft zur
Verfügung gestanden haben, dass es anfing zu sprotzen...

Habe dann den Vergaser mal offen gelassen und bin gefahren. Die
Maschine zieht damit richtig gut durch, kein Stottern mehr! Frage
mich allerdings wieso das so ist. Ich habe genau nach Handbuch
bedüst und auch den originalen Öl-Luftfilter drin. Damit sollte es
doch eigentlich gut funktionieren.

Was meint ihr dazu?

:?:

Marco
gruzzel
 
Beiträge: 478
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 18:59

Re: CB 100 Virus

Beitragvon gruzzel » Mi 12. Jul 2017, 12:24

Moin,

habe im Moment den Öl-Luftfilter, also den "Schwammeinsatz" nicht
montiert, sondern nur das fest installierte Drahtgeflecht in Betrieb.

Damit läuft das Maschinchen nun richtig gut. Ich bin ohne größere
Klimmzüge auf knapp über 100km/h gekommen, allerdings nur nach
meinem Tacho.

Wenn ich nun den Öl-Luftfilter wieder montieren möchte, müsste ich
die Düsennadel aus meiner Sicht tiefer hängen, damit nicht wieder
zuviel Sprit durchgeht und das Stottern erneut auftritt.

Würdet ihr das so lassen? Oder würdet ihr den Schwamm montieren
und die Nadel umhängen? Und in welcher Kerbe habt ihr die Nadel
hängen?

:?:

Marco
gruzzel
 
Beiträge: 478
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 18:59

Re: CB 100 Virus

Beitragvon gruzzel » Mo 31. Jul 2017, 19:28

Moin,

fahre ja immer noch ohne den Nassluftfilter. Maschine läuft bestens, würde
ihn aber gerne wieder montieren.

Mit welchen Leerlaufdüsen, Hauptdüsen und Nadelstellungen fahrt ihr, wenn
der Nassluftfilter montiert ist?

:?:

Marco
gruzzel
 
Beiträge: 478
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 18:59

Re: CB 100 Virus

Beitragvon gruzzel » Mi 2. Aug 2017, 17:48

Moin,

keiner einen Tipp für den Vatti?

:shock:

Marco
gruzzel
 
Beiträge: 478
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 18:59

Re: CB 100 Virus

Beitragvon Schlesier » Do 3. Aug 2017, 12:01

Hi Marco, fahre von Anfang an die original Bedüsung (laut Teileliste). Die Kleine läuft damit einwandfrei,
hast du vielleicht deinen Filterschwamm zuviel im Öl getränkt und kommt deshalb zu wenig Luft durch?
Benutzeravatar
Schlesier
 
Beiträge: 158
Registriert: So 20. Jan 2013, 22:39

VorherigeNächste

TAGS

Zurück zu Galerie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron